PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hat jemand Erfahrung mit Wüstenrot?



supergirl
04.10.2006, 18:18
Hallo,

hat von euch schonmal jemand Erfahrungen mit der Wüstenrot-Bank gemacht?

Sprich Haus gebaut, Finanzierung über Wüstenrot, Insolvenzantrag gestellt.:eek:

Ich möchte aber den Kredit an Wüstenrot weiter bezahlen, wollte nunmal wissen, wie die sich dranstellen, ob die Kooperativ sind oder nicht!!!

Danke!!:confused: :confused:

andreas2504
05.10.2006, 12:52
Hallo,

hat von euch schonmal jemand Erfahrungen mit der Wüstenrot-Bank gemacht?

Sprich Haus gebaut, Finanzierung über Wüstenrot, Insolvenzantrag gestellt.:eek:

Ich möchte aber den Kredit an Wüstenrot weiter bezahlen, wollte nunmal wissen, wie die sich dranstellen, ob die Kooperativ sind oder nicht!!!

Danke!!:confused: :confused:

du bist also in der inso, möchtest den gläubiger wüstenrot aber nicht mit in die inso nehmen, sondern ausserhalb der inso bezahlen... hab ich das jetzt richtig verstanden??????

soweit ich das mit der inso verstehe, ist das kein wunschkonzert, so nach dem motto, böse gläubiger kommen in die inso, die lieben pflege ich...

einer inso, alle inso...

lg
andreas

Felsenbirne
05.10.2006, 13:05
Ist denn der Eigentümer des Hauses in der Inso?

Wenn ja dann wird doch erst einmal das Haus vom Th oder IV zur Masse gezogen und was soll denn ein gutes Auskommen mit der finanzierenden Bank?

Die nächste Frage ist doch wie Du finanziert hast ?

Über Vorschaltdarlehen was zur Zeit noch in der Ansparpfase des Bausparvertrages liegt oder ist der Bausparvertrag schon zugeteilt?


Die Wüstenrotleute sind sehr konzilliant das aber ändert nichts daran, dass durch die Inso alles am IV liegt und Ansparen in der ersten Zeit während der Inso geht ja nicht und so wird es kaum eine Lösung nach Deinen Wünschen geben.

supergirl
05.10.2006, 13:15
Was ist denn konzilliant?

Also es ist so, das Haus gehört meiner Ehefrau (wurde umgeschrieben) ist noch mit fast 95% mit Schulden belastet, weshalb der RA meinte, eine Umschreibung ist nicht anfechtbar!!! Sofern meine Frau auch die Schulden übernimmt.

Nun bin ich Darlehensnehmer des Wüstenrotkredits und meine Ehefrau. Da diese aber nur einen Minijob und Kindergeld als Einkommen hat, reicht es nicht aus um die Finanzierung alleine zu tragen. Würde sie den Unterhalt, den ich für sie und unser Kind zahlen muss dazurechnen, wird es reichen!!! Es steht ausser Frage, dass wir das Haus nicht bezahlen können. Wir haben nach Pfändung noch Restgehalt von 1900,00€ Plus 392,00€ Plus 154,00€. Es wird reichen.

Mein Schwiegervater ist bereit den Anteil meiner Schulden, sprich als Darlehensnehmer für meinen Anteil aufzukommen.

Meine Frage bezüglich Wüstenrot war, ob jemand schonmal mit denen verhandelt hat, bzw. wie die reagieren werden, wenn von uns dieser Vorschlag kommt!!!

Wie sollen wir das Gespräch mit Wüstenrot am besten angehen? Was sagen?

Ich bin nicht wegen dem Wohnhaus insolvent, sondern wegen einer sogenannten "Schrottimmobilie, die ich mir hab andrehen lassen!!!

Danke!!!!

Felsenbirne
05.10.2006, 13:46
verbindlich, freundlich, entgegenkommend

Felsenbirne
05.10.2006, 14:08
Noch einmal die Frage

Als Eigentümer des Hauses sind im Grundbuch eingetragen:


Von den Eigentümern ist wer in der Insolvenz?


Wer steht der Reihe nach als Grundpfandgläubiger im Grundbuch?


Wer ist Darlehensnehmer für die einzelnen Darlehen?


Zu welchen Darlehen oder sonstigen Krediten haben die Kreditinstitute gültige Grundschuldzweckerklärungen?


Bei welchen Darlehensverträgen besteht eine Zinsbindung und die Gefahr der Forderung einer Vorfälligkeitsentschädigung?


Zu der Verhandlung mit der Bank steht zu erst die Frage was darf denn überhaupt verhandelt werden weil der Insolvente Schuldner ja nur durch den IV,

nicht selbst handeln oder verhandeln kann.

Humburger
05.10.2006, 14:11
Hallo,

du musstest doch im Insolvenzantrag alle Verbindlichkeiten angeben, also auch den Kredit von Wüstenrot, der damit Teil der Tabelle ist. Du kannst jetzt in der Insolvenz nicht mal eben mit einem Gläubiger Sondervereinbarungen treffen, das wäre eine Benachteiligung der anderen Inso-Gläubiger und kostet die Restschuldbefreiung.

Ob dein Schwiegervater Wüstenrot anbieten könnte, den Kredit zu bezahlen, so dass er aus der Insolvenztabelle herausfällt, ist eine andere Frage.

Wenn das Haus deiner Frau nicht zur Masse gehört, könnte es funktionieren. Aber es scheint mir doch sehr fraglich, ob Wüstenrot einen Kredit ohne Absicherung erteilt haben sollte. Gehört das Haus wirklich nicht zur Insolvenzmasse?

Grüße

Humburger

Elmo
05.10.2006, 14:16
Viel schlimmer ist es, den Bausparvertrag als vorhandenes Vermögen nicht mit anzugeben, ist doch sicher schon was angespart??

Mr.Smith
05.10.2006, 14:25
verbindlich, freundlich, entgegenkommendIch würde das Wort "konzilliant" ggf. auch mit "beschwichtigend", im weiteren Sinne "kompromißbereit" übersetzen wollen.

Schön, daß dieses Forum auch aktiv zum Erhalt und zur Pflege des deutschen Sprachgutes beitragen kann. :)

Felsenbirne
05.10.2006, 14:36
[QUOTE=Mr.Smith;178448]Ich würde das Wort "konzilliant" ggf. auch mit "beschwichtigend", im weiteren Sinne "kompromißbereit" übersetzen wollen.

QUOTE]

Soweit würde ich das nicht dehnen wollen, weil beschwichtigend doch einen ganz anderer Sinnhintergrund hat.

Umgänglich oder versöhnlich ist da schon richtiger.

Übrigens die Umschreibung laut Anwalt ist so ne Sache denn zum Schulden übernehmen gehört auch der Gläubiger und ist das geklärt?

supergirl
05.10.2006, 14:50
Noch einmal die Frage

Als Eigentümer des Hauses sind im Grundbuch eingetragen:

Meine Ehefrau, notarvertag 07/2006
Von den Eigentümern ist wer in der Insolvenz?
Ich, Insolvenzantrag ist kurz vor der Abgabe

Wer steht der Reihe nach als Grundpfandgläubiger im Grundbuch?
Nur Wüstenrot, Kfw-Darlehen (lief aber auch über Wüstenrot!)

Wer ist Darlehensnehmer für die einzelnen Darlehen?
Beide Ehepartner (noch)

Zu welchen Darlehen oder sonstigen Krediten haben die Kreditinstitute gültige Grundschuldzweckerklärungen?

Weiss ich nicht
Bei welchen Darlehensverträgen besteht eine Zinsbindung und die Gefahr der Forderung einer Vorfälligkeitsentschädigung?
bei Wüstenrot

Zu der Verhandlung mit der Bank steht zu erst die Frage was darf denn überhaupt verhandelt werden weil der Insolvente Schuldner ja nur durch den IV,

nicht selbst handeln oder verhandeln kann.

Danke

supergirl
05.10.2006, 14:55
Also, nochmal ich hab mich vielleicht nicht ganz richtig ausgedrückt.

Ich habe den Insolvenzantrag bei meinem Insolvenzanwalt unterschrieben und dieser ist fertig zur Abgabe. Sorry, für das Mißverständnis.

Nun will dieser den Antrag erst abgeben, wenn Wüstenrot das OK gibt. Was die Hoffentich machen, denn mein Schwiegervater ist ja bereit meinen Darlehensanteil zu übernehmen. Als Sicherheit dient ja dann das Haus, oder nicht? :o

Es muss also kein angemeldeter Gläubiger wieder aus der Liste gestrichen werden.

Ich weiß, es ist alles sehr verwirrend, aber ich dreh hier bald durch.

supergirl
05.10.2006, 14:56
Bausparvertrag läuft ebenfalls auf meine Ehefrau!!!

Mr.Smith
05.10.2006, 15:08
Bausparvertrag läuft ebenfalls auf meine Ehefrau!!!Jetzt mal was Ernsthaftes! Was würde Deine Ehefrau davon halten, wenn sie wüßte, daß Du Dich hier Supergirl nennst? :)

Felsenbirne
05.10.2006, 15:22
Ja das ist aber nach meiner Meinung ein dickes Ei was da der Anwalt eingepackt hat.

Es ist zwar richtig wenn man nicht direckt mit einer Anfechtung rechnen muß nur dass nicht angefochten werden kann ist einfach falsch.

Jeden Vertrag kann man anfechten. Nur ob es Sinn macht und sich rechnet das ist die Frage. Darauf kommt es aber garnicht an.

Der KFW Kredit bleibt doch immer an der Person und die Besicherung auf dem Grundstück über die Wüstenrot ist doch nie auf die Ehefrau übertragbar.

Mit der Inso wird also ganz sicher fällig gestellt und dann wars das.

Die Wüstenrot dürfen nichts aber auch garnichts bezüglich des KfW Kredittes machen.

Zumindest müßte das zu erst geklärt werden.

Und für Dich ist auch nur die Wüstentor der Gesprächspartner.


Ich bin der Meinung das Geschäft ist unter folgenden Voraussetzungen zu machen.

Also das KfW wird zu den von der KfW geforderten noch auszuhandelnden Bedingungen sofort abgelöst.

Die Wüstenrot ist weiter bereit die Finanzierung darzustellen.

Wobei natürlich eventuelle Guthaben aus dem Bausparvertrag nicht zur Verfügung steht.


Ich hätte das Spiel anders gespielt:

und auf ZV gesetzt und so zum Schnäppchenpreis selbt wieder ersteigert.

Eure Konsturktion birgt viele Fragezeichen und hat jetzt ja schon Geld gekostet.

Felsenbirne
05.10.2006, 15:25
Jetzt mal was Ernsthaftes! Was würde Deine Ehefrau davon halten, wenn sie wüßte, daß Du Dich hier Supergirl nennst? :)

Das hat doch die Frau so eingerichtet und er kann doch nicht unter einem anderen Namen posten weil das hier im Forum nicht erlaubt wird.

supergirl
05.10.2006, 15:49
Richtig!!!

Meine Frau hat sich hier unter ihrem Namen angemeldet.

Felsenbirne
05.10.2006, 16:01
Schon irgendwie komisch dass ich sehr oft sofort zum Punkt finde.

Ist mir manchmal selbst unheimlich.

Inkassomitarbeiter
05.10.2006, 17:25
Schon irgendwie komisch dass ich sehr oft sofort zum Punkt finde.

Ist mir manchmal selbst unheimlich.

Ja Felsi.... was soll ich da noch sagen wenn Du dich selbst schon unheimlich findest :D:D:D

Grüße

Jonas

Mr.Smith
05.10.2006, 19:58
er kann doch nicht unter einem anderen Namen posten weil das hier im Forum nicht erlaubt wird.Ich habe in den Forenregeln nichts gefunden, daß ein Ehepaar dazu zwingt, sich einen Nickname teilen zu müssen.

Jede natürliche Person sollte ein Anrecht auf seinen einen eigenen Account haben dürfen.
Solch ein Familienaccount könnte unter Umständen für Verwirrung sorgen, wenn dann auch noch die Oma und der älteste Sohn seine Meinungen verkünden möchte.

Felsenbirne
05.10.2006, 21:38
Für den Inkasso diese komischen Bildchen ich glaube smilis oder so verstehe ich nicht und selbst mit Brille kann ich die auch nicht genau erkennen.

Tut mir leid aber dafür bin ich zu blöde.

Und für den Mr Schmidt die Admins schmeißen alles raus was für sie erkennbar vom selben Rechner oder Telekomanschluß kommt.

Wie das technisch heißt, weiss ich auch nicht so genau, nur wurde ich irgend wann gesperrt und konnte so überhaupt nicht mehr in das Forum, nur weil ich vor etwa 1,5 Jahren mal unregistriert und auch unter einem anderen Namen gepostet hatte.

So sind halt die Regeln hier und so Leute wie die Elke sind sowieso sehr schnell beleidigt und vertragen auf keinen Fall anderer Leute Meinung wenn sie nicht politisch links ist.

Also warte ich nun auch auf die Sperrung und dann habt Ihr alle wieder Ruhe .

hanni
07.03.2008, 17:39
die wüstenrot bank ist nicht zu empfehlen. man kann nicht verhandeln und mit der kündigung und schufaeintrag sind sie mehr als schnell. man hat nur ärger! also finger weg. die wüstenrot bank hat bei der immobilienkrise in usa offensichtlich eine menge haare gelassen!

Doktor Bob
09.03.2008, 15:56
Ich kann Wüstenrot auch nicht empfehlen . Auf gut Deutsch gesagt es ist eine Drecksbande . Ich habe dort seit ca. 5 Jahren ein Bauspardarlehen laufen . Es kostet mich monatlich etwas mehr als 110 Euro monatlich .Im Jahre 2007 bin ich schwer erkrankt und ich war mit Reha usw. 4 Monate nicht zu Hause hatte dadurch bedingt auch eine niedrigeres Einkommen .Nach Rücklastschriften von der Bank und einem Rückstand von ca. 400 Euro bei Wüstenrot wurde mir das Darlehen gekündigt . Der Rechtsanwalt von Wüstenrot setzte sich mit mir in Verbindung zwecks Rückführung des gekündigten Darlehen ( Restsumme ca. 4700 Euro ) Aus der Reha telefonierte und antwortete ich schriftlich und setzte mich mit seinem Büro in Verbindung .Die Rückstände waren bis dahin ausgeglichen .Ich habe denen angeboten die monatliche Zahlung wieder aufzunehmen und den Restbetrag bis Ende Dezember 2007 auszugleichen , dieses wurde abgelehnt und auf sofortiger Zahlung der Gesamtsumme bestanden .Ich konnte es nicht . Es folgten Mahnbescheid , Vollstreckungsbescheid und Zwangshypothek , es mussten ja Kosten entstehen . In 2 Monaten werde ich jetzt alles ablösen .

Rike
10.03.2008, 09:29
Die Berater sind sehr nett, klar sie leben ja auch von ihrer Provision ;)

Ich habe leider mehrmals erlebt, dass es ein ziemlicher "Schlamperladen" ist. Da sind plötzlich wichtige Schreiben nicht mehr auffindbar, oder könnten so nie gestellt worden sein bzw. hagelt es gleich Vorwürfe, dass einem schwindlig wird, selbst wenn man besagte Schreiben vor sich liegen hat. Der vorher freudliche Berater leidet plötzlich an Gedächtnisschwund und spricht nicht mehr mit einem. Schufa ist ein "persönliches Problem" des Kunden (Zitat)... usw. Ob es an den verschiedenen Niederlassungen liegt oder es Absicht ist für die Bank nachteilige Schriftstücke verschwinden zu lassen, in der Hoffnung der Kunde hat auch nichts aufgehoben, vermag ich natürlich nicht zu sagen.

Ich kann jedem nur raten, absolut alles schriftlich mit der Bank zu vereinbaren und diese Schriftstücke sehr sehr gut aufzubewahren.

LG Rike :)