PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mietkaution / Wohlverhaltensperiode



Hausmaus
08.04.2009, 12:12
Hallo

ich bin in der Wohlverhaltensperiode und wir ziehen eventuell um. Was passiert mit der jetzigen Kaution - bekommt die der Treuhänder, das es ja im Vermögensverzeichnis angegeben ist, oder darf ich die behalten.

Vielen Dank

Gruß Hausmaus

kalle
08.04.2009, 12:38
WVP?
Dann darfst Du die Kaution behalten.

Archimedeus
08.04.2009, 23:52
Über das Schicksal der Kaution entscheidet in eurem Fall nur der Vermieter. Wenn er mit euch im Rahmen des Mietvertrages zufrieden ist und sein gefordertes Geld bekommt, dann bekommt ihr diese Kaution wieder voll zurück und der TH darf nur daran riechen, mehr nicht.

Gruß Archie :)

Holzbube
08.01.2010, 09:34
Hallo, will ja nicht nerven, aber frage lieber nochmal nach, da ich grade umgezogen bin, und an den Briefen für Treuhänder und Gericht wegen meiner neuen Adresse sitze.
Dabei wollte ich gleich den Treuhänder fragen, was mit der Mietkaution meiner alten Wohung passiert.
Habe 2007 RI angemeldet, die wurde Anfang 2009 nach §200 InsO aufgehoben.
Muß ich den Treuhänder nun fragen, was ich mit der Kaution der alten Wohnung mache, oder kann ich die für die einfach so für die neue Wohnung benutzen? :confused:

Moneyfox
08.01.2010, 09:38
Habe 2007 RI angemeldet, die wurde Anfang 2009 nach §200 InsO aufgehoben.
Muß ich den Treuhänder nun fragen, was ich mit der Kaution der alten Wohnung mache

Wenn Deine Inso aufgehoben wurde, ist die Kaution DEIN Geld. Musst Du niemanden fragen, gehört Dir!

John+Fam
08.01.2010, 11:03
Wenn Deine Inso aufgehoben wurde, ist die Kaution DEIN Geld. Musst Du niemanden fragen, gehört Dir!

Ausser es wurde für die Mk eine Nachtragsverteilung angeordnet.

Schulden-Jäger
08.01.2010, 22:01
Wenn Deine Inso aufgehoben wurde, ist die Kaution DEIN Geld. Musst Du niemanden fragen, gehört Dir!

Stellt sich die Frage ob die Mietkaution mal irgendwann in einer eV angegeben wurde und durch einen Gläubiger gepfändet ist.

Auch die Mietkaution kann ein Gläubiger pfänden, oder besser den Anspruch auf Auszahlung. ("Forderung des Pfändungsschuldners auf Auszahlung der Kaution".)

Ich hab das schon mal erfolgreich durchgezogen, da ein Schuldner bei der Abgabe seiner eV die Kaution als Sparbuch angegeben hat. Als Gläubiger muss man halt nur gesundes Sitzfleisch haben und warten können.

Gruß
S-J

Taschenleer
08.01.2010, 22:31
Stellt sich die Frage ob die Mietkaution mal irgendwann in einer eV angegeben wurde und durch einen Gläubiger gepfändet ist.

Auch die Mietkaution kann ein Gläubiger pfänden, oder besser den Anspruch auf Auszahlung. ("Forderung des Pfändungsschuldners auf Auszahlung der Kaution".)

Ich hab das schon mal erfolgreich durchgezogen, da ein Schuldner bei der Abgabe seiner eV die Kaution als Sparbuch angegeben hat. Als Gläubiger muss man halt nur gesundes Sitzfleisch haben und warten können.

Gruß
S-J

Dürfte aber schwierig für einen InsoGL werden, ein Kautionssparbuch pfänden zu wollen, wenn er in der Tabelle gemeldet ist.

Höchstens neue GL könnten derartige Geschichten durchziehen. Da stellt sich allerdings die Frage, wie sie von dem Kautionsparbuch erfahren wollen, denn eine EV während der Inso dürfte sich als sehr schwierig erweisen.

Taschenleer