Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Pfändung

  1. #1
    Registriert seit
    27.04.2015
    Beiträge
    14

    Standard Pfändung

    Moin,

    kann ein Gerichtsvollzieher bei Kunden eines Selbstständigen pfänden?

    Ich beziehe schließlich keinen Lohn wie ein Angestellter, bei dessen Arbeitgeber man eine Lohnpfändung vornehmen kann.

    Ich stelle meinen Kunden eine Rechnung und sie bezahlen ein Honorar.

    Ich wünsche einen schönen Tag.

    Grüße


    Thobie

  2. #2
    Registriert seit
    20.12.2014
    Beiträge
    591

    Standard

    Ja. Stichwort: Forderungspfändung

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    281

    Standard

    Erwähnenswert ist dazu - es gibt da keinen Freibetrag wie bei einer Lohnpfändung... Pfändet er 100% der Summe, so hat die Drittschuldnerin 100% zu zahlen.
    --

    ----> ___### <----

    30.06.2017 - 3 Jahre Regelinsolvenz 3 Jahre liegen noch vor mir.... (Bergfest-Modus)

  4. #4
    Registriert seit
    27.04.2015
    Beiträge
    14

    Standard

    Moin,

    generell kann ja ein Gläubiger bei einem selbstständigen Schuldner bei dessen Kunden pfänden.

    Ich bin selbstständig tätig in vier verschiedenen Tätigkeiten a, b, c und d. Ich habe bei meiner Tätigkeit a bei einem Gläubiger Schulden.

    Könnte dieser nun durch einen Gerichtsvollzieher bei den Kunden meiner Tätigkeit b, c oder d pfänden? Obwohl diese Tätigkeiten nichts mit meiner Tätigkeit a zu tun haben und die Schulden auch nur aus der Tätigkeit a generiert wurden?

    Ich wünsche einen schönen Tag.

    Grüße

    Thobie

  5. #5
    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    4.114

    Standard

    Ja.

  6. #6
    Registriert seit
    27.04.2015
    Beiträge
    14

    Standard

    Moin, FinLaure,

    warum?

    Die Schulden sind aus der Tätigkeit a generiert. Sie haben nichts mit meinen anderen Tätigkeiten zu tun.

    Meine Kunden bei Tätigkeit b, c und d würden etwas merkwürdig schauen, wenn sie eine Pfändung aus meiner Tätigkeit a erhalten würden.

    Ich wünsche einen schönen Tag.

    Grüße

    Thobie
    Geändert von Thobie (13.07.2017 um 16:08 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    4.114

    Standard

    Meine Schulden damals hatten auch nichts mit meiner beruflichen Tätigkeit zu tun, mein Gehalt wurde trotzdem gepfändet.

    Wenn der Gläubiger einen Titel hat, ist die Herkunft der Einnahmen doch egal. Bei Selbständigen können alle Forderungen herangezogen werden. Ob sie nun aus Tätigkeit a, b oder c stammen, ist irrelevant. Es wandert alles in einen Topf.

  8. #8
    Registriert seit
    23.05.2015
    Beiträge
    504

    Standard

    Zitat Zitat von Thobie Beitrag anzeigen
    Moin, FinLaure,

    warum?

    Die Schulden sind aus der Tätigkeit a generiert. Sie haben nichts mit meinen anderen Tätigkeiten zu tun.

    Meine Kunden bei Tätigkeit b, c und d würden etwas merkwürdig schauen, wenn sie eine Pfändung aus meiner Tätigkeit a erhalten würden.

    Ich wünsche einen schönen Tag.

    Grüße

    Thobie
    Der Gläubiger kann in deinen gesamten Besitz hinein pfänden, es wäre nur anders wenn die verschiedenen Tätigkeiten von unterschiedliche rechtlichen Personen ausgeübt würden.

  9. #9
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    330

    Standard

    Nur wenn die anderen Tätigkeiten als Kapitalgesellschaft geführt werden würden, ginge das nicht.

    Grüße aus Berlin

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •