Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Finanzamt verzögert das Verfahrensende?

  1. #11
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    330

    Standard

    Zitat Zitat von kahe Beitrag anzeigen
    Btw. an die Praktiker: Warum bekommen die Insolvenzschuldner eigentlich die Berichte nicht zugeschickt und nur zur Einsicht im Gericht?
    Hallo kahe,

    zunächst, auch die Gläubiger bekommen die Berichte nicht zugeschickt.
    Das Beste ist immer, den Verwalter/Sachbearbeiter anzufragen, den Bericht als PDF zuzuschicken. Die großen Kanzleien machen das erfahrungsgemäß, die kleinen nicht.
    Die Erfahrungen aus meiner Zeit auf der dunklen Seite der Macht sind allerdings, dass weder Gläubiger noch Schuldner ein großes Interesse daran hatten, die Berichte abzufordern.

    Grüße aus Berlin

  2. #12
    Registriert seit
    12.08.2015
    Beiträge
    37

    Standard

    @ Frank:
    Das ist interessant, dass die Gläubiger den Bericht auch nicht bekommen. Ich hätte vermutet, dass daran größeres Interesse besteht. Aber auch der Rechtspfleger wundert sich über meine regelmäßigen Besuche...

    Na gut, leider hat ja niemand eine Glaskugel, und kann mir genau sagen, wann mein Verfahren durch ist

  3. #13
    Registriert seit
    12.08.2015
    Beiträge
    37

    Standard

    Ich muss mal kurz ventilieren - es zieht sich und zieht sich und ist kein Ende in Sicht. :-( Momentan kann ich nur beten, dass das Verfahren dieses Jahr noch abgeschlossen ist, sonst geht es nächstes Jahr wieder mit Steuererklärung und Co los und ich bin zur 3-Jahresfrist noch im laufenden Verfahren. Mein IV hat einen Abschluss im September angekündigt, ist aber nun nach eigener Ansage noch nicht dazu gekommen. :-( Große renommierte Kanzlei, ist ja nachvollziehbar, aber echt nervig.

    Hat jemand Erfahrung mit §196 InsO? Das ist bei mir seit mehr als einem Jahr gegeben. Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass man einen Antrag ans Gericht stellen könnte, die Schlußverteilung nach §196 anzuordnen? Oder hat jemand schon Erfahrungen mit Anträgen auf die IV-Abschläge in so einem Fall?

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •