Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Plötzlich Mahnbescheid obwohl Gläubiger weis das ich in die PI gehe ......

  1. #11
    Registriert seit
    02.07.2015
    Beiträge
    108

    Standard

    ÄÄÄhhhh

    Ups .... Sorry ja stimmt *träller*

    LG Kontio

  2. #12
    Registriert seit
    02.07.2015
    Beiträge
    108

    Standard

    Moin Moin ....

    sooo heute habe ich zu dem Mahnbescheid, den passenden Vollstreckungsbescheid aus dem Briefkasten gefischt... Gleich bei der SB angerufen. Die war sehr erstaunt, denn laut deren Aussagen, darf ein Gläubiger nicht mehr Aktiv werden wenn ein Außergerichtlicher Einigungsversuch am laufen ist .....

    Das sind doch eigentlich nur unnütze Kosten , oder ?


    Gruß Kontio

  3. #13
    Registriert seit
    27.01.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.711

    Standard

    Natürlich darf der Gläubiger aktiv werden und ganz regelmäßig werden Gläubiger auch aktiv, wie man bei Dir sieht.

    Aus Sicht des Gläubigers ist das auch nicht sinnlos. Er versucht nun schnell seine Ansprüche zu sichern und zu vollstreckern. Ein erheblicher Teil der Schuldner zieht die Inso nämlich nicht durch.

  4. #14
    Registriert seit
    02.07.2015
    Beiträge
    108

    Standard

    Das mag ja sein, das der Gläubiger versucht seine Ansprüche zu sichern. Aber ist es nicht trotzdem Sinnlos, wenn der Gläubiger weis, dass A: nix zu holen ist, B: ich keinerlei Pfändbares habe (durch Vermögensabgabe geklärt) und C: ich mich am Anfang der INSO befinde .....

    Und selbst wenn ich die INSO nicht durchziehen würde ..... Wo nix ist ...


    Gruß Kontio

  5. #15
    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    4.053

    Standard

    Wo jetzt nichts ist, kann innerhalb von 30 Jahren durchaus was sein. Darum geht es doch.

  6. #16
    Registriert seit
    02.07.2015
    Beiträge
    108

    Standard

    Naja darum mache ich ja die Inso ......

  7. #17
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    344

    Standard

    Zitat Zitat von Kontio Beitrag anzeigen
    Das mag ja sein, das der Gläubiger versucht seine Ansprüche zu sichern. Aber ist es nicht trotzdem Sinnlos, wenn der Gläubiger weis, dass A: nix zu holen ist, B: ich keinerlei Pfändbares habe (durch Vermögensabgabe geklärt) und C: ich mich am Anfang der INSO befinde .....

    Und selbst wenn ich die INSO nicht durchziehen würde ..... Wo nix ist ...
    Also bei aller Liebe aber mal im Ernst: Soll jetzt jeder der Geld von einer Person mit unpfändbarem Einkommen kriegt einfach ein Entschuldigungskärtchen schreiben und fein ausbuchen?

    Ich würde das ja einigen Schuldnern irgendwie wünschen aber so funktioniert das nunmal auch wieder nicht

    Nicht böse gemeint - ich bin ja im Herzen bei euch - aber bei manchen Einstellungen schrubbel ich mir schon das Haupt...

  8. #18
    Registriert seit
    02.07.2015
    Beiträge
    108

    Standard

    Hallo ...

    Nein natürlich will ich kein Entschuldigungskärtchen haben, es ging mir hier nur darum , dass obwohl besagte Inso bekannt ist so mancher Gläubiger immer noch zusätzliche Kosten verursachen, die meiner Meinung nach hätten vermieden werden können/müssen ....

    Weil wenn ich als Gläubiger anhand der Vermögens abfrage sehe, dass da wirklich nix zu holen ist, kann ich mir die Pfändung doch sparen .....Oder sehe ich das falsch ?

  9. #19
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    8.259

    Standard

    nein, die Inso ist eben nicht bekannt - die ist nur geplant.
    Erst ab Eröffnung hast du Pfändungsschutz.

    Und eine Vermögensauskunft ist eine Momentaufnahme.
    Du könntest morgen den tollen Job antreten, erben, im Lotto gewinnen, die super Geschäftsidee haben... oder oder.
    Eine geplante Insolvenz sagt noch gar nichts aus, eine Menge Leute planen da zwar, gehen aber nicht in Inso. Und da will der Gläubiger verständlicherweise den Titel haben, was auch sein gutes Recht ist.

  10. #20
    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    4.053

    Standard

    Die RSB kann ja auch versagt werden. Es gibt also schon gute Gründe, warum der Gläubiger so handelt.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •