Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Bankkonto - Pfändung von Finanzamt

  1. #1
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    2

    Standard Bankkonto - Pfändung von Finanzamt

    Hallo erstmal,

    es geht um folgendes.. habe vor ca. 2 monaten eine bankkontopfändung bekommen seitens Finanzamt, da ich seit 2013 - 2016 keine lohnsteuererklärung gemacht habe.. Bankkontopfändung 1900.- (Schulden)
    Letze Monat habe ich die Lohnsteuererklärungen von 2013-2016 abgeben.. antwort kam vor 2 wochen.. 1400.- (Erstattung).. meine frage ist.. wann ca. Meine pfändung endet.. und was ich noch der Finanzamt am ende schulde.. immer noch die 1.900€ oder der differenz ca. 500€..

    Ich bedanke mich im vorraus..
    Und entschuldige mich wegen der ganzen gramatik fehlern.

    Mit freundlichen Grüßen
    Özkan

  2. #2
    Registriert seit
    30.08.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.244

    Standard

    Zitat Zitat von Reprog67 Beitrag anzeigen
    Hallo erstmal,

    es geht um folgendes.. habe vor ca. 2 monaten eine bankkontopfändung bekommen seitens Finanzamt, da ich seit 2013 - 2016 keine lohnsteuererklärung gemacht habe.. Bankkontopfändung 1900.- (Schulden)
    Letze Monat habe ich die Lohnsteuererklärungen von 2013-2016 abgeben.. antwort kam vor 2 wochen.. 1400.- (Erstattung).. meine frage ist.. wann ca. Meine pfändung endet.. und was ich noch der Finanzamt am ende schulde.. immer noch die 1.900€ oder der differenz ca. 500€..

    Ich bedanke mich im vorraus..
    Und entschuldige mich wegen der ganzen gramatik fehlern.

    Mit freundlichen Grüßen
    Özkan
    Wenn du jetzt eine Erstattung für 2013 - 2016 bekommst hast du keine Steuerschulden mehr für 2013 - 2016, sondern ein Guthaben.
    Ruf beim Finanzamt / Vollstreckungsstelle an und schildere den Sachverhalt oder gehe selbst hin.
    Dann wird die Kontopfändung aufgehoben.

  3. #3
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    2

    Standard

    Wie jetzt? Die schulden die jetzt Finanzamt vor ca. 2 monaten festgelegt hat, zerfällt weg? Oder wie läuft das ab, könntest du es mir eventuel erklären? D.h. Dann keine 1.900€ oder die differenz zahlen, und dann die 1400€ erstattung kassieren? Schön Schööön 😊

  4. #4
    Registriert seit
    30.08.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.244

    Standard

    Zitat Zitat von Reprog67 Beitrag anzeigen
    Wie jetzt? Die schulden die jetzt Finanzamt vor ca. 2 monaten festgelegt hat, zerfällt weg? Oder wie läuft das ab, könntest du es mir eventuel erklären? D.h. Dann keine 1.900€ oder die differenz zahlen, und dann die 1400€ erstattung kassieren? Schön Schööön 😊
    So wie du es geschildert hast hat für 2013 - 2016 eine Steuerschätzung stattgefunden auf die du nicht reagierst hast weswegen dann die geschätzte Steuerschuld gepfändet wurde.
    Nach Abgabe der Steuererklärungen hat sich - nach deiner Schilderung - herausgestellt, dass du bereits zu viel Steuern gezahlt hast, mithin ein Guthaben beim Finanzamt hast, das dir zu erstatten ist, und zwar in Höhe von EUR 1.400,00.
    Schön für dich.
    Geh zur Vollstreckungsstelle des Finanzamts, zeig denen deine Steuerbescheide, entschuldige dich für deine Schlamperei, dann wird die Kontopfändung aufgehoben. Natürlich unter der Voraussetzung, dass keine weiteren, anderweitigen Steuerschulden bestehen.
    Wenn du dich nicht selbst darum kümmerst wird die Pfändung auch aufgehoben werden aber das dauert dann etwas länger, bis die Vollstreckungsstelle von deinem Steuerguthaben erfährt. Das ist eben eine Behörde!

  5. #5
    Registriert seit
    30.08.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.244

    Standard

    Zitat Zitat von peter26 Beitrag anzeigen
    So wie du es geschildert hast hat für 2013 - 2016 eine Steuerschätzung stattgefunden auf die du nicht reagierst hast weswegen dann die geschätzte Steuerschuld gepfändet wurde.
    Nach Abgabe der Steuererklärungen hat sich - nach deiner Schilderung - herausgestellt, dass du bereits zu viel Steuern gezahlt hast, mithin ein Guthaben beim Finanzamt hast, das dir zu erstatten ist, und zwar in Höhe von EUR 1.400,00.
    Schön für dich.
    Geh zur Vollstreckungsstelle des Finanzamts, zeig denen deine Steuerbescheide, entschuldige dich für deine Schlamperei, dann wird die Kontopfändung aufgehoben. Natürlich unter der Voraussetzung, dass keine weiteren, anderweitigen Steuerschulden bestehen.
    Wenn du dich nicht selbst darum kümmerst wird die Pfändung auch aufgehoben werden aber das dauert dann etwas länger, bis die Vollstreckungsstelle von deinem Steuerguthaben erfährt. Das ist eben eine Behörde!
    Ergänzung:
    Säumniszuschläge, Zinsen, oder ähnliches sind ggf. zu berücksichtigen.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •