Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Expio Finanz Limited beantragt Haftbefehl gegen mich wegen einer Forderung

  1. #11
    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    6

    Standard

    Wisst Ihr wann so eine Eintragung gelöscht wird? Direkt nach der Erledigung wenn ich mich mit dem Gläubiger einige, bzw kann der Gläubiger so eine Löschung veranlassen?

  2. #12
    Registriert seit
    13.02.2016
    Beiträge
    275

    Standard

    Der Eintrag HB und/oder VA können direkt nach vollständiger Zahlung gelöscht werden. Hierfür gehst du mit dem entwerteten Titel+Beleg/Erledigungsschreiben zum AG.

    Evtl Einträge des Gläubigers wie zB Titel, VA Antrag, Saldo, ... werdenNach 3 Jahren zum Jahresende gelöscht. Die Erledigungsmeldung hierfür hat der Gläubiger nach vollständiger Zahlung zu veranlassen.

    Vorzeitige Löschungen sind nur in wenigen Ausnahmen zugelassen. "Ich war nicht zu Hause" zählt nicht dazu.

    Wenn du die Forderung nicht komplett ausgleichen kannst ist eine Verschlechterung der Bonität vielleicht auch angebracht.
    Geändert von Ex Inkassomitarbeiterin 2 (13.09.2017 um 13:31 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    2.691

    Standard

    Mich würde mal interessieren,ob das Unternehmen überhaupt eine Inkassogenehmigung hat , denn ich habe so viel über die gefunden aber keine erreichbare Webseite und auch keine Infos,ob die in Deutschland überhaupt als Inkasso zugelassen sind und nicht nur einfach im Handelsregister eingetragen sind, denn müssten die nicht eine haben

    Haben die eigentlich einen Mahnbescheid beantragt und einen VB bekommen weil du nicht reagiert hast oder haben die gegen dich auf einen widerspruch einen Prozess geführt für den tatsächlichen Gläubiger , denn über den liest man so einiges ...
    Du musst aufpassen, dass der gerichtsvollzieher wenn die Ladung schon einige Zeit her ist nicht eine abfrage bei der Rentenversicherung und bei weiteren Stellen gemacht hat und so wenn du einen AG hast den erfährt und auch deine kontodaten erfährt.Hast du ein Pfändungsschutzkonto.Wenn nein würde ich das umgehend einrichten

  4. #14
    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    6

    Standard

    Die haben die Forderung gekauft und für sich selbst eingeklagt. Es wurde ein Mahnbescheid gegen mich beantragt gegen den ich Widerspruch eingelegt habe und einen Anwalt beauftragt habe, welcher mich beim Prozess vertreten hat. Letztlich hat mich das nur noch weiteres Geld gekostet, denn wie man sieht habe ich diesen Prozess trotz allem verloren. Eine Berufung wäre damals zwar noch möglich gewesen, aber diese Kosten wollte ich mir dann doch ersparen. Habe übrigens soeben mit meinem Anwalt darüber gesprochen, er hat mir Eure Aussagen und Tipps bestätigt. Ich werde mich nun versuchen mit dem Gläubiger auf eine Ratenzahlung zu einigen. Habe einfach nur Panik bekommen wegen dem Haftbefehl.

  5. #15
    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    6

    Standard

    PS.: ich habe nur ein Konto und daher vor dem Gerichtsvollzieher nichts zu verbergen. Werde mir jetzt eine Schufa -Selbstauskunft einholen, vielleicht habe ich ja Glück und da steht nichts darüber drin. Da werde ich aber noch berichten. Danke Euch allen für die Tipps und Antworten.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •