Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Advanzia Bank Abzahlung

  1. #1
    Registriert seit
    20.12.2017
    Beiträge
    4

    Standard Advanzia Bank Abzahlung

    Hallo zusammen,

    wie es der Titel schon sagt, würde ich gerne mit der Advanzia Bank eine Abzahlungsvereinbarung treffen, weiß aber nicht mehr weiter bzw. wie ich das anstellen sollte.

    Kurze Vorgeschichte:
    Ich habe dreimal hintereinander die Mindestrate nicht bezahlt und nun wurde mir Anfang des Monats gekündigt. Die Kündigung erhielt ich per Mail am 03. und am 05. habe ich ebenfalls per E-Mail um eine Abzahlungsvereinbarung gebeten, auf welche allerdings noch nicht geantwortet wurde. Ebenso habe ich vor gut einer Woche per Einschreiben nochmals um eine Abzahlungsvereinbarung gebeten. Darauf erhielt ich bis heute keine Antwort.

    Mit geht es hauptsächlich darum, mich mit der Advanzia Bank zu einigen, wie es auch in der Kündigung steht, sodass keine Meldung an die Schufa erfolgt.

    Was ratet ihr mir zu tun? Abwarten? Anrufen?

    Für eure Antworen/ Vorschläge bedanke ich mich jetzt schon mal im Voraus .

  2. #2
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    hoch im Norden
    Beiträge
    928

    Standard

    Üblicherweise wird die Kündigung nicht zurück genommen. Das heißt: wenn der Gesamtbetrag nicht in der Frist zurück gezahlt wird, die in der Kündigung angegeben ist, würde der SCHUFA-Eintrag erfolgen und die Abgabe ein Inkassobüro erfolgen.

    Wenn Du kurzfristig wissen willst, ob mit der Advanzia ggf. doch noch eine andere Vereinbarung möglich ist oder die Kündigung noch rückgängig gemacht werden kann, solltest Du schleunigst dort anrufen. Man wird dir dann zumindest sagen, was man von deinem Abzahlungsvorschlag hält.

  3. #3
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Mir wäre ebenfalls kein Fall bekannt in dem dieser Automatismus noch aufgehalten werden konnte.

    Bei diesen "Massenkreditinstituten" wird meines Wissens grundsätzlich nach Schema F gearbeitet. Die kümmern sich selbst überhaupt nicht um geplatzte Sachen sondern geben alles automatisch an ihr kooperierendes Inkassoinstitut weiter. In Deutschland ist das im Falle der Advanzia meiner Kenntnis nach grundsätzlich die Bayrische Inkassodienst - Hörnlein & Feyler "Connenction".

    Ich befürchte einfach mal, dass Du da nicht mehr dran vorbeikommen wirst. Auch ich würde es aber an Deiner Stelle versuchen und diese Versuche auch so gut es geht dokumentieren. Es kann u.U. helfen wenn man später gegen Gebührenkäse vorgehen will.

  4. #4
    Registriert seit
    20.12.2017
    Beiträge
    4

    Standard

    Ich frage nur, da in der Kündigung folgendes steht:

    "Sollte der ausstehende Betrag nicht bis zu vorgenanntem Datum eingegangen sein oder Sie
    sich nicht zwecks einer außergerichtlichen Einigung mit uns in Verbindung gesetzt haben, werden wir unverzüglich rechtliche
    Schritte gegen Sie einleiten bzw. den Vorgang an ein Inkassounternehmen übertragen, wodurch weitere Kosten für Sie
    entstehen. Des Weiteren sind wir gehalten, eine Meldung an die SCHUFA/CEG zu übermitteln. Sollten Sie den
    Gesamtrückstand fristgemäß ausgleichen, führen wir kulanterweise den Vertrag weiter, sofern ordnungsgemäße zukünftige
    Zahlungen gewährleistet sind"


    Auf jeden Fall werde ich da gleich mal in meiner Mittagspause anrufen.

  5. #5
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Tjo, also entweder den ausstehenden Betrag zahlen - also drei bzw. mittlerweile wahrscheinlich vier Mindestraten oder eine außergerichtliche Einigung.

    Letzteres kann man auch so interpretieren, dass die außergerichtliche Einigung im Rahmen der Insolvenzordnung gemeint ist. Im Falle eines solchen Versuchs wären Zwangsvollstreckungsmaßnahmen ohnehin erst einmal obsolet, worauf sich dieser Passus u.U. indirekt bezieht.
    Außerdem gehören zu einer Einigung ja immer zwei. Wenn Du denen jetzt ein Angebot unterbreitest können die auch einfach Nein sagen und schon stehst Du wieder an Anfang. Wobei nichts sagen bei einer außergerichtliche Einigung nichts anderes bedeutet als Nein.

    Denen aber einfach zu sagen: "Bietet mal was an!" wird wohl nicht in Deinem Sinne funktionieren. Im Prinzip ist deren Angebot bzw. deren Standpunkt ja auch schon klar formuliert.

    Aber wie gesagt - versuchen würde ichs auch. Besteht keine Möglichkeit die rückständigen Raten aufzutreiben?

    Nur ums mal gesagt zu haben: Solche "Kreditinstitute" als Kunde zu beglücken gehört von nun an für Dich hoffentlich ob dieser Erfahrung der Vergangenheit an. Teurer kann man eigentlich sein Geld fast nur in der Spielhalle verschleudern.

  6. #6
    Registriert seit
    20.12.2017
    Beiträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Caffery Beitrag anzeigen
    Tjo, also entweder den ausstehenden Betrag zahlen - also drei bzw. mittlerweile wahrscheinlich vier Mindestraten oder eine außergerichtliche Einigung.

    Letzteres kann man auch so interpretieren, dass die außergerichtliche Einigung im Rahmen der Insolvenzordnung gemeint ist. Im Falle eines solchen Versuchs wären Zwangsvollstreckungsmaßnahmen ohnehin erst einmal obsolet, worauf sich dieser Passus u.U. indirekt bezieht.
    Außerdem gehören zu einer Einigung ja immer zwei. Wenn Du denen jetzt ein Angebot unterbreitest können die auch einfach Nein sagen und schon stehst Du wieder an Anfang. Wobei nichts sagen bei einer außergerichtliche Einigung nichts anderes bedeutet als Nein.

    Denen aber einfach zu sagen: "Bietet mal was an!" wird wohl nicht in Deinem Sinne funktionieren. Im Prinzip ist deren Angebot bzw. deren Standpunkt ja auch schon klar formuliert.

    Aber wie gesagt - versuchen würde ichs auch. Besteht keine Möglichkeit die rückständigen Raten aufzutreiben?

    Nur ums mal gesagt zu haben: Solche "Kreditinstitute" als Kunde zu beglücken gehört von nun an für Dich hoffentlich ob dieser Erfahrung der Vergangenheit an. Teurer kann man eigentlich sein Geld fast nur in der Spielhalle verschleudern.

    Also ich habe angerufen und soll 250€ bis zum 31. überweisen, dann wird die Kündigung zurück genommen.

    Ja, daraus habe ich jetzt schon gelernt und ich schau auch, dass ich schnellstmöglich die Kreditkartenschulden abzahle

  7. #7
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    5.030

    Standard

    Dann gilt nur zu hoffen, dass sie sich an die telefonische Vereinbarung erinnern und sie einhalten.
    Falls nicht, kannst du nicht viel dagegen tun, da der Gesprächsinhalt sich nicht beweisen lässt.

    Also heute noch überweisen und dann mal nächste Woche nach den Feiertagen vorsichtig anfragen, ob nun die Rücknahme der Kündigung bestätigt wird. Drücke die Daumen, dass man sich da noch dran erinnert.

    P.S.: Dir sollte das dann nicht nochmal passieren. Ein zweites Mal hat man bestimmt kein Verständnis mehr.

  8. #8
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Na dann drücke ich mal fest die Daumen.

    Halte uns mal bitte auf dem Laufenden. Die positiven Erfahrungswerte mit solchen Firmen in Deinem gegenwärtigen "Stadium" halten sich bei mir zumindest schwer in Grenzen.

  9. #9
    Registriert seit
    20.12.2017
    Beiträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Caffery Beitrag anzeigen
    Na dann drücke ich mal fest die Daumen.

    Halte uns mal bitte auf dem Laufenden. Die positiven Erfahrungswerte mit solchen Firmen in Deinem gegenwärtigen "Stadium" halten sich bei mir zumindest schwer in Grenzen.
    Also ich gebe euch nochmals kurz ein Update.

    Wie ich geschrieben habe, wurde mir telefonisch mitgeteilt, dass ich 250€ überweisen soll und alles geht weiter. Einige Tage nach dem Telefonat habe ich auch nochmal eine Email bekommen, in welcher das gleiche stand. Die 250€ habe ich überwiesen.

    Adavanzia hat ihr Wort gehalten und hat mich neben der Monatsrechnung im Januar sogar nochmals angerufen um zu bestätigen, dass alles wie normal weiterläuft.

  10. #10
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Na schau an.

    Danke für das update.

    Jetzt nach Möglichkeit zügig runter mit dem kompletten Rückstand und dann besorg Dir bitte eine leistungsfähige Scheere und nichts wie weg mit dem hässlichen Dingen.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •