Seite 1 von 18 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 178

Thema: Nach dem Gespräch mit dem Sachbearbeiter der Bank ist mir schlecht vor Sorgen

  1. #1
    Registriert seit
    11.01.2018
    Beiträge
    103

    Standard Nach dem Gespräch mit dem Sachbearbeiter der Bank ist mir schlecht vor Sorgen

    Hallo,

    ich hatte gestern ein Gespräch mit dem Sachbearbeiter meiner Bank.

    Ich habe ein Kreditkonto mit 3.200 Euro im Minus, das ich mit 80,00 Euro/Monat abzahle.

    Vor 5 Jahren bin ich aufgrund Schwerbehinderung Rentner geworden. Rentenhöhe 1.200 Euro. Feste Kosten / Monat = 700 Euro.

    Soweit so gut.

    Zurzeit steht mein Girokonto mit einer geduldeten Überziehung von 2.800 Euro bei Minus 3.000 Euro.
    Also 200,00 Euro mehr als ich darf. Also insgesamt mit dem Kreditkonto zusammen = ca. 6.200 Euro im Minus.

    Die Geschichte, wie ich dazu kam, ist lang, und ich will sie hier auch nicht schreiben (RA-Kosten, Umzüge, Kfz-Reparaturen, Seminare u.a.m).

    Gestern bin ich also zur Bank, um ein Gespräch zu suchen und evtl. den Dispo in einen Ratenkredit umzuwandeln. Das wurde abgelehnt. Begründung: Rentenhöhe reicht für einen Ratenkredit nicht aus.
    Ich hatte meine Exceltabelle mit Jahres- und Monatsnebenkosten dabei sowie Rentenbescheid. Interessierte jedoch nicht.

    Der Sachbearbeiter hat mir richtig Angst gemacht. Ich soll so schnell wie möglich wenigstens die 200 Euro auf das Konto einzahlen, damit ich wieder in die geduldete Überziehung von 2.800 Euro komme. Ansonsten würde der Kredit gekündigt und das Konto gesperrt. Aber woher 200 Euro nehmen. Hab also die ganze Nacht Sachen zum Verkauf bei Ebay eingestellt. Vielleicht bringt das was.

    Da ich noch ein 2. Konto bei einer anderen Bank habe, das ich aber nur für Nebenkosten nutze (ich hatte es immer so gemacht, dass ich meine Jahresnebenkosten ausgerechnet, durch 12 Monate geteilt und die Summe monatlich auf dieses Konto gezahlt habe) und das nicht im Minus ist, habe ich dann gestern Nachmittag noch, nach dem Gespräch mit dem Sachbearbeiter, vorsorglich der Postbank den Auftrag gegeben, meine Rente ab 01.02.2018 nunmehr auf dieses zweite Konto zu überweisen.

    Weiß aber nicht, ob das noch klappt, weil, es ist ja schon der 10. des Monats. Und die brauchen ja noch Bearbeitungszeit.

    Denn ich befürchte, dass die erste Bank durch meinen Besuch gestern erst auf mich aufmerksam geworden ist und die evtl. nun den Dispo kündigen oder das Konto sperren....Hmpf ...

    Puhhhh ... tja, selbst verschuldet die Situation ... wenn ich meine Rente mit meinen Ausgaben (Miete Nebenkosten usw.) verrechne, bleiben mir rd. 500,00 Euro im Monat zur freien Verfügung.
    Ich könnte davon also anfangen den Dispo abzuzahlen. Aber die Bank will das ja nicht.

    Lasse ich aber meine Rente weiterhin auf das überzogene Konto überweisen, könnte es ja evtl. sein, dass die die Miete nicht mehr bezahlen. Das wäre ja ganz unangenehm.

    ich hab mir für den 22. erstmal einen Termin bei der Schuldnerberatung gemacht.

    Es hat doch sicherlich jemand von euch Erfahrung.
    Für Tipps und Hinweis, oder auch aufmunternde Worte, wäre ich dankbar. Man, da hab ich mich ja in eine Situation gebracht. Mir ist zum k... übel.
    Aber um den Kopf weiterhin in den Sand zu stecken, ist die Zeit lange überholt.

  2. #2
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    994

    Standard

    Hallo ersma!
    Zitat Zitat von Pinguin Beitrag anzeigen
    Gestern bin ich also zur Bank, um ein Gespräch zu suchen und evtl. den Dispo in einen Ratenkredit umzuwandeln. Das wurde abgelehnt. Begründung: Rentenhöhe reicht für einen Ratenkredit nicht aus.
    Ich hatte meine Exceltabelle mit Jahres- und Monatsnebenkosten dabei sowie Rentenbescheid. Interessierte jedoch nicht. .
    Tjo, ich sach ma: Dann haben sie (also nicht Sie sondern sie - die Bank) Pech gehabt.
    Zitat Zitat von Pinguin Beitrag anzeigen
    Da ich noch ein 2. Konto bei einer anderen Bank habe, .
    Sehr guter Gedanke! Wenn Du bei dieser Bank keine Schulden hast würde ich empfehlen so schnell und so "unbemerkt" für Deine alte Bank wie möglich all Deinen Zahlungsverkehr auf dieses Konto umzuleiten.
    Zitat Zitat von Pinguin Beitrag anzeigen
    der Postbank
    hm? Das verstehe ich nicht ganz. Was geanu hat die Postbank mit der Geschichte zu tun? Die Postbank ist Deine alte Bank? Den Auftrag Dein Einkommen auf das "unbefleckte" Konto umzuleiten solltest Du an die (vermutlich) Rentenkasse erteilen und das so schnell wie möglich. Die brauchen für die Umstellung nämlich leider sehr lange.
    Zitat Zitat von Pinguin Beitrag anzeigen
    Puhhhh ... tja, selbst verschuldet die Situation ... wenn ich meine Rente mit meinen Ausgaben (Miete Nebenkosten usw.) verrechne, bleiben mir rd. 500,00 Euro im Monat zur freien Verfügung.
    Ich könnte davon also anfangen den Dispo abzuzahlen. Aber die Bank will das ja nicht.
    Wie gesagt: Dann eben nicht. Sobald Du mit Deinem Geld "umgezogen" bist ist die Ausgangssituation eine ganz andere. Dann wird Deine alte Bank relativ schnell über jeden Euro dankbar sein den Du ihnen zahlst. Auch werden sie die sauteuren Überziehungszinsen bald nicht mehr erheben können sondern lediglich Basiszins +5%.
    Zitat Zitat von Pinguin Beitrag anzeigen
    ich hab mir für den 22. erstmal einen Termin bei der Schuldnerberatung gemacht.
    Sehr gut!
    Zitat Zitat von Pinguin Beitrag anzeigen
    aufmunternde Worte
    Du bist nicht allein

  3. #3
    Registriert seit
    11.01.2018
    Beiträge
    103

    Standard

    Danke Cheffrey ... die Postbank ist die Bank, die die Renten überweist. Also ... ich hab gestern schnell zur Postbank geschrieben und einen Kontoänderungsantrag gestellt, damit die meine Rente ab 01.02.2018 auf mein 2. Konto überweisen und nicht mehr auf das erste.

    Du hörst dich so an, als wenn ich alles richtig gemacht habe. Danke für deine Antwort. Gut zu wissen, dass man nicht alleine ist. Aber fürs Jammern ist es zu spät. Man, man ... wieso hört man nicht vorher den Knall? Ich ärgere mich über mich selbst.

  4. #4
    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    2.835

    Standard

    Es gibt eine stelle bei der Postbank die für die Rentenüberweisungen der DRV zuständig ist.Vielleicht meint sie das

    Naja ich nehme an wenn due keine Eingänge mehr hast dass die Bank dann aktiv wird

  5. #5
    Registriert seit
    19.05.2016
    Beiträge
    6

    Standard

    Es wäre sicherlich zu überlegen, dass unbefleckte Konto eventuell in ein P-Konto umzuwandeln.
    Solange keine Pfändungen vorliegen auf dem Konto, kann man ganz normal über das Geld verfügen.
    Bei Pfändungen bei einer Person stehen einem immer noch ca. 1100 Euro zu, bei Familien mehr.
    Ein P-Konto darf nicht mehr kosten, es wird lediglich ein Vermerk zum bisherigen Kontomodell
    hinzugefügt! Ergänzung: es sind genau 1.133,80 Euro geschützt, habe nochmal geschau.

    Termin bei der Schuldenberatung ist sehr gut! Drück Dir auf jedenfall die Daumen, dass Du eine
    Lösung findest.

    gruesse, katja.

    Ergänzung: du könntest aber auch jetzt schon Geld zurücklegen, so dass man später eventuell
    Vergleiche schließen kann.
    Geändert von katie83 (11.01.2018 um 11:55 Uhr) Grund: Ergänzung P-Konto

  6. #6
    Registriert seit
    19.05.2016
    Beiträge
    6

    Standard

    Wieso hört man vorher nicht den Knall?
    Ich denke es summiert sich über die Monate langsam.

  7. #7
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    994

    Standard

    Zitat Zitat von rike3 Beitrag anzeigen
    Es gibt eine stelle bei der Postbank die für die Rentenüberweisungen der DRV zuständig ist.Vielleicht meint sie das
    Ah, okay
    Zitat Zitat von rike3 Beitrag anzeigen
    Naja ich nehme an wenn due keine Eingänge mehr hast dass die Bank dann aktiv wird
    Ja, sicher. Aber das was sie dann tun könnten ist weit weniger katastrophal als das was in der aktuellen Konstellation möglich ist. Wenn sie jetzt den Dispo kündigen beträgt die verfügbare Summe für den betreffenden Monat 0 Euro.
    Nach dem Umzug können sie irgendwann 40 Euro pro Monat pfänden. Aufgrund der Schwerbehinderung nach einem ersprechenden Antrag wahrscheinlich sogar 0.
    Natürlich wird die Bonität leiden - aber ich vermute mal, dass dies für die aller allermeisten Menschen nachrangig gegenüber dem Zustand ist 0 Euro für einen Monat zur Verfügung zu haben.

  8. #8
    Registriert seit
    11.01.2018
    Beiträge
    103

    Standard

    Zitat Zitat von rike3 Beitrag anzeigen
    Es gibt eine stelle bei der Postbank die für die Rentenüberweisungen der DRV zuständig ist.Vielleicht meint sie das
    Ja, genau die meine ich. Es sind also 3 Banken, die involviert sind. Die erste Bank, bei denen ich überzogen hab. Die zweite Bank, die schuldenfrei ist und die Postbank, die meine Rente bisher an die erste Bank gezahlt hat. Jetzt aber an die zweite Bank zahlen soll, damit meine Einnahmen geschützt sind.

  9. #9
    Registriert seit
    11.01.2018
    Beiträge
    103

    Standard

    Zitat Zitat von katie83 Beitrag anzeigen
    Es wäre sicherlich zu überlegen, dass unbefleckte Konto eventuell in ein P-Konto umzuwandeln.

    Ja, das hab ich mir auch schon überlegt.

    Ergänzung: du könntest aber auch jetzt schon Geld zurücklegen, so dass man später eventuell
    Vergleiche schließen kann.
    Gute Idee. Danke für den Tipp.

  10. #10
    Registriert seit
    11.01.2018
    Beiträge
    103

    Standard

    Zitat Zitat von Caffery Beitrag anzeigen
    Ah, okay

    Ja, sicher. Aber das was sie dann tun könnten ist weit weniger katastrophal als das was in der aktuellen Konstellation möglich ist. Wenn sie jetzt den Dispo kündigen beträgt die verfügbare Summe für den betreffenden Monat 0 Euro.
    Nach dem Umzug können sie irgendwann 40 Euro pro Monat pfänden. Aufgrund der Schwerbehinderung nach einem ersprechenden Antrag wahrscheinlich sogar 0.
    Natürlich wird die Bonität leiden - aber ich vermute mal, dass dies für die aller allermeisten Menschen nachrangig gegenüber dem Zustand ist 0 Euro für einen Monat zur Verfügung zu haben.
    Tja ... wenn die Bank merkt, dass die Rente nicht mehr eingeht, wird sie bestimmt reagieren. Aber dann bin ich schon bei der Schuldenberatung. Und die können dann vielleicht mit denen Kontakt aufnehmen und das Schlimmste verhindern. Hoffe ich zumindest.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •