Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Viele Schulden: Was erwartet mich nach einer Klageanerkennung mit ALG2?

  1. #11
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.275

    Standard

    Zitat Zitat von weltfremd Beitrag anzeigen
    Leider ist bei der Forderung aus dem Jahr 2013 überall noch die Meinung vertreten gewesen, so ein Clownunternehmen könnte keine Gebühren vor Gericht erstreiten.
    "Keine Gebühren" ist ja auch quatsch. Natürlich schuldet man als säumiger Schuldner die angemessenen Verzugskosten. Aber grade in der Frage was angemessen ist (die juristisch nur sehr schwammig geklärt ist) wird von der Branche in Grauzonen (manchmal auch darüber hinaus) getreten. Vereinfacht gesagt werden sich Kosten "gewünscht" und dann geschaut ob der Schuldner "so nett" ist diese anzuerkennen.

    Dabei spielt ihnen Rechtsunsicherheit, Schamgefühl und vieles weitere auf Seiten der Schuldner in die Karten. Einfach ohne Zweckbindung an eine Inkassobude zu überweisen ist ganz grundsätzlich ganz schlecht wenn man eigentlich seine Schulden tilgen will anstatt der Branche "Grauzonen-Wunschbeträge" zu zahlen.
    Dafür sorgt der unsägliche und Schuldnern leider zumeist unbekannte § 367 Abs. 1 BGB. Genau weil der den meisten nicht geläufig ist gilt das Gleiche für den zweiten Absatz - in dem die Lösung zumindest dieses Problems liegt.
    Zitat Zitat von weltfremd Beitrag anzeigen
    Bei der Schuldenberatung wurde über meine Schulden gesprochen, ich hatte die Gläubiger selbst angeschrieben, sie haben sich auf die Ratenzahlungen eingelassen und ich wurde gelobt, das ich das schon ganz gut mache. Ich kann da natürlich jederzeit wieder hin.
    hmm... gelobt für Raten aus dem SGB II.
    Ich bemerkte bereits, dass Du nicht so viel preisgeben möchtest (was völlig okay ist) aber es gibt nur sehr wenige Arten von Schulden bei denen eine Rate aus dem SGB II aus meiner Sicht empfehlenswert ist. Davon könntest Du zwar die ein oder andere haben (siehe Beitrag 3) - aber vielleicht sollte sich mal jemand ansehen ob das wirklich bei allen Gläubigern auf die Du Raten zahlst zwingend nötig ist.

    Zitat Zitat von weltfremd Beitrag anzeigen
    Aber ich verspreche, das Karma ist eine Bitch und ich lasse mir was einfallen, wie ich der Grand Dame schaden kann.
    Eins verspreche ich Dir: Angst ist in dem Bereich nicht nötig und mit Zorn wirst Du nicht weit kommen. Allenfalls mit Wissen.

  2. #12
    Registriert seit
    17.06.2014
    Beiträge
    406

    Standard

    Zitat Caffery "Stundungen" sind im SGB II Bezug m.E. unnötig - außerdem sind sie verjährungshemmend.



    Nach § 212 BGB beginnt die Verjährung neu durch ein "Anerkenntnis", eine Stundung ist einem Anerkenntnis gleich zu setzen. Also nicht nur eine Hemmung der Verjährung, sondern sie beginnt neu.
    Geändert von Newa (08.02.2018 um 11:48 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.275

    Standard

    Hast recht - danke für den Einwand. War mir auch schon aufgefallen, dass mein Wording nicht ganz richtig war. Da war aber die 5 Minuten Dealine schon um und ich dachte der Standpunkt sei auch so ausreichend klar geworden.
    Geändert von Caffery (08.02.2018 um 11:54 Uhr)

  4. #14
    Registriert seit
    02.02.2018
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo,

    ich möchte diesen Beitrag löschen, weil mitgelesen wird, von der Klageseite. Wie kann ich das?

  5. #15
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    1.275

    Standard

    Selbst wenn hier irgendwas stehen sollte was man auf Deinen Einzelfall zurückführen könnte (wobei ich grade nicht weiß was das sein soll) hast Du hier doch nichts verbotenes geschrieben.

    Lass Dich nicht ärgern und bleib so entspannt wir möglich.

    Löschen können hier nur die admins/Redakteure.

  6. #16
    Registriert seit
    23.05.2015
    Beiträge
    607

    Standard

    Mach dir keine Sorgen es gibt in Deutschland so viele Menschen mit Schulden, es wäre unmöglich all solche Foren mit zu lesen und dann auch noch eine Person wirklich zu identifizieren. Das wäre den Aufwand nicht wert. Das macht bestenfalls die NSA und vergleichbare Vereine - aber die haben ganz andere Möglichkeiten als irgendeine Inkassobude.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •