Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Brief Schlussverteilung, nur 5 gemeldete Gläubiger von 18, Fragen dazu

  1. #1
    Registriert seit
    09.02.2018
    Beiträge
    1

    Standard Brief Schlussverteilung, nur 5 gemeldete Gläubiger von 18, Fragen dazu

    Hallo,

    12/2016 wurde meine Insolvenz eröffnet im Monat 03/2017 habe ich vom Amtsgericht ein Brief erhalten "Protokoll über den Termin im schriftlichen Verfahren"
    und jetzt 02/2018 kam ein weiterer Brief, dass dem Insolvenzverwalter die Schlussverteilung zugestimmt wurde, Einwendungen innerhalb 2 Wochen. Außerdem ist hier aufgeschlüsselt, wie hoch die Verfahrenskosten sind.

    Nehme ich an, dass demnächst auch ein Brief mit Abschluss des Verfahrens kommt und somit die WVP beginnt?

    Es haben laut letzten Brief nur 5 Gläubiger ihre Forderungen angemeldet. Ursprünglich habe ich 18 angegeben, die auch vom Insolvenzverwalter angeschrieben wurden. Wie verhält es sich, wenn man die Insolvenz evtl. nach früher beenden möchte? Dafür müsste man die Verfahrenskosten tragen und 35% der Forderungen. Welche Summe ist hier entscheidend? Die ursprüngliche oder nur die der angemeldeten Forderungen?

    Noch eine Frage: Ich mache aktuell eine Maßnahme vom JC zur Stabilisierung usw. und eine Psychotherapie um Probleme zu lösen. Sobald ich stabil genug bin, werde ich wieder arbeiten gehen. Reicht es aktuell aus, dass ich durch das JC die Maßnahme mache und mich kümmere Probleme zu lösen, die im Moment eine Arbeitsaufnahme behindern? Möchte ungern die Insolvenz bzw. WVP gefährden.


    Danke

    Grüße

  2. #2
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    68

    Standard

    Hallo,

    Die ursprüngliche oder nur die der angemeldeten Forderungen?
    die angemeldeten Forderungen sind entscheidend.

    Noch eine Frage: Ich mache aktuell eine Maßnahme vom JC zur Stabilisierung usw. und eine Psychotherapie um Probleme zu lösen. Sobald ich stabil genug bin, werde ich wieder arbeiten gehen. Reicht es aktuell aus, dass ich durch das JC die Maßnahme mache und mich kümmere Probleme zu lösen, die im Moment eine Arbeitsaufnahme behindern? Möchte ungern die Insolvenz bzw. WVP gefährden.
    Wenn Du in ärztlicher Behandlung bist, entscheidet der Arzt ob Du Krank bist, sonst Niemand. Was ich mich nur frage ist: Du machst eine Maßnahme um auf dem Arbeitsmarkt bessere Chancen zu haben? Oder was ist das für eine Maßnahme?

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •