Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Pfändung GEWINN nicht Umsatz!?

  1. #1
    Registriert seit
    28.01.2018
    Beiträge
    1

    Standard Pfändung GEWINN nicht Umsatz!?

    Hallo zusammen,

    Kurz zu meiner Ausgangssituation. Ich habe meine VA abgegeben wegen Schulden aus einer früheren Selbstständigkeit. Aktuell befinde ich mich in einem Angestelltenverhältnis und überlege dieses durch eine neue Selbstständigkeit zu ergänzen. Aktuell ist sowohl mein Konto als auch mein Gehalt gepfändet.

    Nun stellt sich mir die Frage, wie bekomme ich es hin, dass nur entstehende Gewinne gepfändet werden und nicht jeder Geldeingang (Umsatz) auf meinem Konto? Der klassische Geschäftsfall sieht so aus, dass ein Kunde z.b. 150€ überweist, DAVON muss ich dann aber für 100€ das Produkt kaufen und ihm schicken. Die 50€ „Gewinn“ können „gerne“ gepfändet werden, aber eine Pfändung des Umsatzes wäre eine Katastrophe.

    Die 2. Frage, die hierauf aufbaut ist, „wenn tatsächlich nur die Gewinne gepfändet werden, gibt es ja eigentlich nur die Möglichkeit, dieses 1x im Jahr zu tun. Vor Beendigung des Geschäftsjahres steht ja kein exaktes Betriebsergebnis fest. Läuft das so?“

  2. #2
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.485

    Standard

    Hi,
    der einzige Schutz wäre ein Antrag nach § 850i ZPO, aber damit dürftest Du kaum Chancen haben.

    Gruß
    Ingo

  3. #3
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    hoch im Norden
    Beiträge
    959

    Standard

    Der Beginn einer neuen Selbständigkeit ist deshalb aus meiner Sicht auch erst sinnvoll, wenn man verlässliche Regelungen zu den Altschulden getroffen hat.

    Je nach Höhe der Gesamtverschuldung können solche "verlässlichen Regelungen" Ratenzahlungsvereinbarungen, Vergleichsvereinbarungen, ggf. auch eine Insolvenzeröffnung sein.

    Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn du dich hierzu mal von einer Schuldnerberatungsstelle beraten lässt.

  4. #4
    Registriert seit
    01.01.1970
    Beiträge
    1.243

    Standard

    sehe ich auch so, und er will ja die Selbstständigkeit nur haben, also ohne sein Angestelltenverhältnis, für mich nicht so sinnvoll, also ich hab meins noch dazu, ist gut zu schaffen, wenn man gut organisiert ist, konnte auch schon 2 Sachen noch im Januar beenden, rechtzeitig. Im Mai, Juni, sind 2 weitere Sachen beendet, auch zeitig storniert.

  5. #5
    Registriert seit
    06.04.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.909

    Standard

    Zitat Zitat von Glück Beitrag anzeigen
    ... er will ja die Selbstständigkeit nur haben, also ohne sein Angestelltenverhältnis...
    Was am Wort 'ergänzen' hast Du nicht verstanden, Glück?

    PS. Such' doch mal im Life-Unterforum. Da hast Du Deinen eigenen Thread, wo außer Dir dann auch keiner mitlesen braucht.

  6. #6
    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    4.303

    Standard

    Vielleicht bedeuten "ergänzend" und "alleinig" im Maklerjargon das selbe. Keine Ahnung. Ich hab ja das Maklerstudium nicht mit Auszeichnung bestanden. Da weiß der Glück sicher besser Bescheid. Hat ja auch schon wieder zwei abbezahlt und zeitig storniert.

  7. #7
    Registriert seit
    01.01.1970
    Beiträge
    1.243

    Standard

    wüsste nicht was daran zu meckern gibt, von der W...Zunft.....da lach ich mir eins ab, wenn du Maklerstudium mit sehr gut machst...und Erlaubnis auch noch bekommst, Waaaaahnsinn.....

  8. #8
    Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    1.138

    Standard

    Zitat Zitat von FinLaure Beitrag anzeigen
    Vielleicht bedeuten "ergänzend" und "alleinig" im Maklerjargon das selbe. Keine Ahnung. Ich hab ja das Maklerstudium nicht mit Auszeichnung bestanden. Da weiß der Glück sicher besser Bescheid. Hat ja auch schon wieder zwei abbezahlt und zeitig storniert.

  9. #9
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.593

    Standard

    Zitat Zitat von anja39 Beitrag anzeigen
    PS. Such' doch mal im Life-Unterforum. Da hast Du Deinen eigenen Thread, wo außer Dir dann auch keiner mitlesen braucht.[/I]
    Und genau der Thread dürfte es sein, der den guten Glück nun mal so gar nicht interessiert.

    „Selbstgespräche“ könnte er auch daheim am Rechner führen.

    Die einzige Frage, auf die es wohl nie eine Antwort geben wird ist doch, warum beendet die Forenleitung dieses Trauerspiel nicht ein für allemal? Da muß man sowohl sozial als auch pädagogisch sehr guten Mutes sein, daß sich bei dem Typen jemals noch etwas zum Positiven hin entwickeln wird. Den „alten Hasen“ hier ist ja durchaus bewußt, dass man nicht ernst nehmen kann was der gute Glück hier von sich gibt. Wer aber neu ist hier im Forum und echt Hilfe sucht, dann auf seinen Post hin womöglich die erste Anwort vom Glücklichen bekommt, dürfte sich schon irgendwie wie im falschen Film vorkommen. Wobei, wer hier neu ist, wird eh kaum dahinter steigen welche Aussagen hinter den Glücklichen Textfragmenten denn wohl genau stecken sollen.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •