Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Einmalzahlung statt gegeben - Zwei Sätze verunsichern mich

  1. #11
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.485

    Standard

    Hi,
    Zitat Zitat von Lightseeker Beitrag anzeigen
    meinst du dass Anwälte sinnvoll sind? Würde mich als ALG 2 Bezieher ja auch nichts kosten.
    den Beratungshilfeschein könntest Du mit Verweis an eine Schuldnerberatungsstelle aber vielleicht nicht bekommen.

    Zitat Zitat von Lightseeker Beitrag anzeigen
    Und das JC meint, dass ich einen Beratungsgutschein für eine Schuldnerberatung bräuchte. Ohne ginge es nicht. Stimmt das? Ich will die Behörden da nicht mit drin im Boot haben..Auf keinen Fall. Die versuchen immer überall mit zu mischen.
    Da brauchst Du Dir eigentlich keine Sorgen machen. Viele Beratungsstellen wie unsere auch kooperieren mit dem Jobcenter gegen eine anteilige Finanzierung. Die Kooperation beschränkt sich aber darauf, dass das Jobcenter einen Berechtigungsschein ausstellt und wir den Beginn und das Ende oder den Abbruch der Beratung mitteilen - mehr nicht.
    Und lediglich ein Abbruch könnte eine Sanktion wegen Verstoß gegen die Eingliederungsvereinbarung zur Folge haben.

    Es gibt aber auch Beratungsstellen, die wie wir auch ohne Berechtigungsschein beraten, was dann allerdings meist mit Wartezeiten verbunden ist.

    Gruß
    Ingo

  2. #12
    Registriert seit
    28.02.2015
    Beiträge
    50

    Standard

    Und eine Frage ist noch offen: Müssen die mir den entwerteten Titel von sich aus zuschicken? Denn ich hatte auch darum gebeten mir zu bestätigen, dass dies nach Zahlung erfolgt.
    Nicht dass die in 20 Jahren noch mal ankommen -.-

  3. #13
    Registriert seit
    28.02.2015
    Beiträge
    50

    Standard

    Okay, danke@Ingo

  4. #14
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    2.014

    Standard

    Zitat Zitat von Lightseeker Beitrag anzeigen
    Und eine Frage ist noch offen: Müssen die mir den entwerteten Titel von sich aus zuschicken?
    Vorausgesetzt sie haben ihn überhaupt werden sie ihn Dir wahrscheinlich früher oder später schicken. Das kann aber durchaus auch schonmal dauern und/oder wiederholtes Nachbohren erfordern.
    Zumindest sollten sie eine unzweideutige Erledigungsbestätigung rausrücken.
    Zitat Zitat von Lightseeker Beitrag anzeigen
    Nicht dass die in 20 Jahren noch mal ankommen -.-
    Unwahrscheinlich aber nicht unmöglich. Von daher empfielt es sich dringend alle Unterlagen die mit der Erledigung zusammenhängen dauerhaft (im Sinne von: für immer) aufzubewahren. Also Überweisungsbeleg, das Vergleichsschreiben von denen und natürlich die Erledigungsbesätigung wenn sie denn kommt.

    Die Herausgabe des Originaltitels im Ernstfall zu erzwingen funktioniert leider nur in dem Moment in dem sie ihn widerrechtlich erneut benutzen würden.
    Geändert von Caffery (08.02.2018 um 15:42 Uhr)

  5. #15
    Registriert seit
    28.02.2015
    Beiträge
    50

    Standard

    Zitat Zitat von Caffery Beitrag anzeigen
    Vorausgesetzt sie haben ihn überhaupt werden sie ihn Dir wahrscheinlich früher oder später schicken. Das kann aber durchaus auch schonmal dauern und/oder wiederholten Nachbohren erfordern.
    Zumindest sollten sie eine unzweideutige Erledigungsbestätigung rausrücken.

    Unwahrscheinlich aber nicht unmöglich. Von daher empfielt es sich dringend alle Unterlagen die mit der Erledigung zusammenhängen dauerhaft (im Sinne von: für immer) aufzubewahren. Also Überweisungsbeleg, das Vergleichsschreiben von denen und natürlich die Erledigungsbesätigung wenn sie denn kommt.

    Die Herausgabe des Originaltitels im Ernstfall zu erzwingen funktioniert leider nur in dem Moment in dem sie ihn widerrechtlich erneut benutzen würden.
    Zumindest wurde mir eine Kopie von dem Titel zugestellt..

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •