Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Fragen zu Steuerrückzahlungen, Schadenrückzahlungen bei Kontopfändung

  1. #1
    Registriert seit
    22.03.2017
    Beiträge
    6

    Standard Fragen zu Steuerrückzahlungen, Schadenrückzahlungen bei Kontopfändung

    Hallo,

    ich habe folgende Fragen auf die ich mir leider keine klare Antwort bilden kann aber vielleicht ist ja jemand hier der mir weiterhelfen kann?

    Ausgangssituation, Schulden im 5-stelligen Bereich, Kontopfändung liegt vor, Insolvenz wird von mir angestrebt und auch vorbereitet (Termin bei Schuldenberatung steht, Gläubigerliste vorbereitet). P-Konto ist eingerichtet von meinem Lohn bleibt mir der Freibetrag, der Rest geht an den pfändenden Gläubiger.

    1. Frage
    Ich erwarte für dieses Jahr eine Steuerrückzahlung vom Finanzamt da ich Berufspendler bin von ca. 1.000€ das Finanzamt wird mir dieses Geld aufs Konto überweisen. Ich bin hier der Meinung dass es sich ja um Fahrtkosten handelt. Kann man dieses über das Gericht bekommen nach (§x sind ja Fahrtkosten nicht pfändbar)? Da der Betrag ja sofort nach Geldeingang auf meinem Konto gepfändet wird.

    An der Stelle noch die zusätzliche Frage, lässt man sich einen monatlichen Freibetrag für die Pendlerpauschale auf der Lohnsteuerkarte eintragen ist dieser auch komplett pfändbar?

    2. Frage
    An meinem Eigentum wurde durch eine 3. Person eine Sachbeschädigung begangen. Mittlerweile wurde der Sachverhalt aufgeklärt, die Person muss mir den Schaden ersetzen. Ich bin hier mit 150€ in Vorleistung gegangen. Das Geld wird wohl auch auf mein Konto überwiesen und erstmal von der Bank eingefroren da ja eine Kontopfändung vorliegt. Habe ich hier Chancen an das Geld zu kommen?

    3. Frage
    Zahlungen von der Krankenkasse. Da ich auf eine Sehhilfe angewiesen bin und bei mir ein Härtefall vorliegt ist die Krankenkasse bereit das ganze mit 140€ zu subventionieren. Da der Betrag auch auf mein Konto eingeht besteht hier die Möglichkeit das Geld frei zu bekommen?

    Ich würde mich freuen wenn mir hier jemand weiterhelfen kann.

    Danke & Grüße

    Tim

  2. #2
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    2.014

    Standard

    Zitat Zitat von Tim Beitrag anzeigen
    1. Frage
    Ich erwarte für dieses Jahr eine Steuerrückzahlung vom Finanzamt da ich Berufspendler bin von ca. 1.000€ das Finanzamt wird mir dieses Geld aufs Konto überweisen. Ich bin hier der Meinung dass es sich ja um Fahrtkosten handelt. Kann man dieses über das Gericht bekommen nach (§x sind ja Fahrtkosten nicht pfändbar)? Da der Betrag ja sofort nach Geldeingang auf meinem Konto gepfändet wird.
    Ne, es sind keine Fahrkosten - es ist eine Steuererstattung. Diese ist voll pfändbar.

    Deine Belastungen für den Arbeitsweg kannst Du aber (unabhängig von der Steuererstattung) durch einen Antrag bei Gericht pfändungsoptimierend ins Feld führen.
    Zitat Zitat von Tim Beitrag anzeigen
    2. Frage
    An meinem Eigentum wurde durch eine 3. Person eine Sachbeschädigung begangen. Mittlerweile wurde der Sachverhalt aufgeklärt, die Person muss mir den Schaden ersetzen. Ich bin hier mit 150€ in Vorleistung gegangen. Das Geld wird wohl auch auf mein Konto überwiesen und erstmal von der Bank eingefroren da ja eine Kontopfändung vorliegt. Habe ich hier Chancen an das Geld zu kommen?
    Auch dieses Geld ist m.E. voll pfändbar.
    Zitat Zitat von Tim Beitrag anzeigen
    3. Frage
    Zahlungen von der Krankenkasse. Da ich auf eine Sehhilfe angewiesen bin und bei mir ein Härtefall vorliegt ist die Krankenkasse bereit das ganze mit 140€ zu subventionieren. Da der Betrag auch auf mein Konto eingeht besteht hier die Möglichkeit das Geld frei zu bekommen?
    Hier wäre ein Antrag ans Vollstreckungsgericht wahrscheinlich vielversprechend.

  3. #3
    Registriert seit
    22.03.2017
    Beiträge
    6

    Standard

    Danke für die Antworten! ;-)

  4. #4
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.593

    Standard

    Und die Alternative, ein zweites Konto zu eröffnen, kommt für dich nicht in frage?
    Dürfte stressfreier sein. und ist bei 1.300 Euro sicherlich auch lohnenswert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •